Zellen lieben lavita – wissenschaftlich belegt

LaVita – vielfach untersucht und getestet. Seit der Markteinführung im Jahre 1999 wurde LaVita immer wieder getestet und wissenschaftlich untersucht. Egal mit welcher Methode LaVita auf den Prüfstand gestellt wurde – am Ende zeigten sich immer wieder herausragende Ergebnisse, die Wissenschaftler und Experten überzeugten.

Die bislang umfangreichste Studie wurde geleitet von Prof. Wilhelm Mosgöller, Universität Wien, und Prof. Claus Muss, Präsident der i-gap (Internationale Gesellschaft für angewandte Präventionsmedizin e.V.). Sie beschäftigte sich mit der „Bioverfügbarkeit“ von LaVita – mit beeindruckenden Ergebnissen. Die Studie wurde im Herbst 2015 im internationalen Wissenschaftsjournal „Neuroendocrinology letters“ veröffentlicht.

LaVita – Studien und Untersuchungen

Bioverfügbarkeit wissenschaftlich bestätigt

Diese international veröffentlichte Studie zeigt eindrucksvoll: Die Vitamine und Spurenelemente in LaVita werden vom Körper hervorragend aufgenommen und für den Wirkort – die Zellen – verfügbar gemacht.

BEV-Analyse (Lebensmittel-Qualitätsuntersuchung)

Die hohe Qualität und Stoffdichte von LaVita wurde in einer Produktuntersuchung über die Lebendigkeit und die Wertigkeit mittels Bio-Elektronische Terrain-Analyse nach Vincent bestätigt.

Antioxidative Kapazität (Produktuntersuchung)

Wissenschaftler des Wissenschaftszentrums Weihenstephan der Technischen Universität München haben bestätigt: LaVita besitzt eine beachtliche antioxidative Kapazität.