LaVita Studien

LaVita - vielfach wissenschaftlich untersucht

Seit seiner Markteinführung im Jahr 1999 wurde LaVita vielfach wissenschaftlich getestet und untersucht. Dabei wurden verschiedenste Test- und Untersuchungsmethoden angewendet.

Doch egal, mit welcher Methode die Wissenschaftler LaVita auf den Prüfstand gestellt haben - am Ende zeigten sich immer wieder herausragende Ergebnisse, die auch die Experten überzeugen konnten.

Die bislang umfangreichste Studie wurde kürzlich unter der Leitung von Professor Wilhelm Mosgöller, Universität Wien, und Prof. Dr. Dr. Claus Muss, Präsident der i-gap (Internationale Gesellschaft für angewandte Präventionsmedizin e.V.), durchgeführt. Das Ergebnis wurde im Herbst 2015 in dem internationalen Wissenschaftsjournal "Neuroendocrinology letters" veröffentlicht.

Hier die wichtigsten Studien der letzten Jahre:

2012-2015

Studie Bioverfügbarkeit

Die Studie:

In dieser international publizierten Studie wurden die Blutwerte von 107 offensichtlich gesunden freiwilligen Testpersonen über 6 Monate untersucht, die in diesem Zeitraum täglich 2x10 ml LaVita eingenommen haben. Um die tatsächliche Aufnahme der verschiedenen Inhaltsstoffe zu ermitteln, wurden verschiedene Vitamine, Spurenelemente und noch weitere im Blut gemessen. Gleichzeitig sollte untersucht werden, ob die Stoffe auch in die Zellen aufgenommen werden und aktiv ins Stoffwechselgeschehen eingreifen.

langfristige-bioverfuegbarkeit

Langfristige Verbesserung des Blutstatus

Die Ergebnisse der Studie:

Alle gemessenen Blutwerte (Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, Folsäure, B12, Biotin, E, K, Eisen, Chrom, Zink, Selen, Coenzym Q10, L-Carnitin sowie Beta-Carotin) mit Ausnahme von Kupfer stiegen im Verlauf der Studie deutlich, größtenteils hochsignifikant.

Die Bedeutung für den Menschen:

Dieses Ergebnis beweist die sehr hohe Bioverfügbarkeit, die für alle Stoffgruppen - Vitamine, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitaminoide – messbar war. Wichtig ist auch, dass sich keiner der Vitaminwerte über den Optimalstatus hinaus bewegt hat. Das zeigt die hervorragende Komposition und Dosierung von LaVita.

immunsystem

Immunsystem

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende für das Immunsystem relevanten Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Zink, Vit.B6, Vit.B12, Selen hochsignifikant erhöht; Folsäure, Eisen signifikant erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist eine wichtige Voraussetzung für deren Einfluss auf das Immunsystem. So ist wissenschaftlich bewiesen: Eisen, Folsäure, Selen, Vitamin B12, Vitamin B6, und Zink tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

muedigkeit-regeneration

Müdigkeit / Regeneration

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende gegen Müdigkeit und Ermüdung relevanten Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Vitamin B2, B6, Biotin, Vit.B12 hochsignifikant erhöht; Folsäure, Eisen, Niacin signifikant erhöht; Pantothensäure erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist die Grundlage für deren Effektivität gegen Müdigkeit und Ermüdung. Zudem untermauert sie deren Bedeutung für die Regeneration und gegen Ermüdung. So ist wissenschaftlich bewiesen: Eisen, Folsäure, Niacin, Vit.B2, Vit.B12, Pantothensäure und Vit.B6 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

energie-und-leistungsfaehigkeit

Energie / Leistungsfähigkeit

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende für die Leistungsfähigkeit relevante Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Vit.B1, B2, B6, B12, Biotin hochsignifikant erhöht; Folsäure, Eisen, Niacin signifikant erhöht; Pantothensäure erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist die Voraussetzung für deren positiven Einfluss auf Leistungsfähigkeit, für Energie und Fitness und gegen Müdigkeit. Denn diese Stoffe sind von großer Bedeutung für die Versorgung der Energiesysteme in unseren Zellen, ebenso für unseren Stoffwechsel. So tragen Eisen, Folsäure, Niacin, Vit.B2, Vit.B12, Pantothensäure, Vit.B6 zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Gleichzeitig unterstützen Biotin, Eisen, Niacin, Vit.B2, Vit.B1, Vit.B12, Pantothensäure und Vit.B6 einen normalen Energiestoffwechsel.

konzentration-und-erinnerungsvermoegen

Konzentration / Erinnerungsvermögen

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende für die geistigen Fähigkeiten relevanten Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Zink hochsignifikant erhöht; Eisen hochsignifikant erhöht; Pantothensäure erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist die Grundlage für deren positiven Einfluss auf Konzentration und Erinnerungsvermögen. So ist wissenschaftlich bewiesen: Eisen und Zink tragen zu einer normalen kognitiven Funktion bei. Außerdem unterstützt Pantothensäure die normale geistige Leistungsfähigkeit.

psyche-und-nervensystem

Psyche & Nervensystem

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende für Psyche und Nervensystem relevanten Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Biotin, Vit.B1, B2, B6, B12 hochsignifikant erhöht; Niacin, Folsäure signifikant erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist die Grundlage für deren positiven Einfluss auf Psyche und Nervensystem. So unterstützen Biotin, Folsäure, Niacin, Vit.B1, Vit.B12 und Vit.B6 eine normale psychischen Funktion, während Vit.B2, Vit.B1, Vit.B12, Vit.B6, Biotin und Niacin an einer normalen Funktion des Nervensystems beteiligt sind.

haut-haare-naegel

Haut / Haare / Nägel

Die Ergebnisse der Studie:

Folgende für gesunde und schöne Haut, Haare und Nägel relevanten Vitalstoffe und deren Verlauf wurden gemessen: Biotin, Selen, Zink, Vit.B2 hochsignifikant erhöht; Niacin signifikant erhöht

Die Bedeutung für den Menschen:

Die gute Verfügbarkeit dieser Vitalstoffe ist die Basis für gesunde Haut, Haare und Nägel und damit ein schönes und gesundes Äußeres. So ist wissenschaftlich bewiesen: Biotin, Niacin, Vit.B2, Zink tragen zur Erhaltung normaler Haut bei. Zink und Selen tragen zur Erhaltung normaler Nägel, zusammen mit Biotin zudem zur Erhaltung normaler Haare bei.

2009

bev-analyse

BEV-Analyse

Die hohe Lebendigkeit von LaVita

Die Studie:

Diese Untersuchungen haben sich mit der Lebendigkeit und der Wertigkeit für den Menschen beschäftigt. Eine effektive Messmethode dafür ist die sog. BEV-Analyse nach Dr. Vincent. Diese gilt in Fachkreisen als stark aussagekräftig und sehr praktikabel.

Die Ergebnisse der Studie:

Aus dem Prüfbericht: Diese Werte zeigen, dass LaVita ein Nahrungsmittel von sehr hoher Qualität ist. Und sie zeigen, dass sehr viele Inhaltsstoffe aus biologischer Herstellung stammen. Aufgrund seiner Natürlichkeit und der hohen Stoffdichte bietet LaVita eine hervorragende Basisversorgung. LaVita ist empfehlenswert für alle, die sich natürlich und gesund ernähren und eine gute Gesundheit behalten wollen.*

Die Bedeutung für den Menschen:

2008

2005

kurzfristige-bioverfuegbarkeit

Kurzfristige Bioverfügbarkeit

Die Verwertbarkeit der natürlichen Vitalstoffe in LaVita

Die Studie:

Hier wurde untersucht, wie sich die Menge bestimmter Vitalstoffe (Vitamin C, Vitamin E, Folsäure) im Blut direkt nach der Einnahme von LaVita verhält. Dafür wurden bei 5 Testpersonen die Konzentrationen einiger Vitalstoffe vor der Einnahme von 10 ml LaVita und nach 1, 2, 3 und 4,5 Stunden gemessen.

Die Ergebnisse der Studie:

Es zeigte sich ein maximaler Anstieg von Folsäure nach 4,5 Stunden um etwa 20 %, von Vitamin E nach drei Stunden um etwa 10 % und von Vitamin C nach zwei Stunden um etwa 40 %.

Die Bedeutung für den Menschen:

Diese Studie beweist, dass LaVita auch kurzfristig vom Körper sehr gut aufgenommen und verarbeitet wird. Das zeigt sich eindrucksvoll am Verhalten von Vitamin C: Es war schon nach einer Stunde um 30 % höher als zu Beginn, hatte dann nach zwei Stunden sein Maximum, war aber nach 4,5 Stunden immer noch um etwa 30 % höher als am Anfang. Dieser Langzeit-Verlauf ist typisch für natürliches Vitamin C aus Lebensmitteln. Synthetisch hergestelltes Vitamin C wird vom Körper sehr schnell wieder ausgeschieden.

2003-2004

2001

die-antioxidative-kapazitaet-von-lavita

Die antioxidative Kapazität von LaVita

(Vitamin-C-Äquivalent)

Die Studie:

In dieser Laboruntersuchung am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München wurde LaVita einer Messung zur antioxidativen Kapazität unterzogen. Als Maßeinheit verwendeten die Forscher das sogenannte Ascorbinsäure-Äquivalent (Vitamin-C-Äquivalent).

Die Ergebnisse der Studie:

Der ermittelte Wert des Vitamin-C-Äquivalents betrug 30,91 pro ml. Die Wissenschaftler bezeichneten diesen Wert als „beachtlich“.

Die Bedeutung für den Menschen:

Die Bedeutung ergibt sich aus dem Prüfbericht der TU München: „Die antioxidative Kapazität ist deshalb von großer Bedeutung, da sie den menschlichen Organismus vor den sogenannten Freien Radikalen (…) schützt.“ (LaVita liefert wichtige Antioxidantien wie Vitamin B2, Selen, Vitamin C, Vitamin E, Kupfer, Mangan und Zink, die helfen, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.)