Ältere Beiträge, Ernährung, Familie
Schreibe einen Kommentar

Unterwegs essen: 5 Tipps, damit Proviant frisch und knackig bleibt

Beim Wandern freut man sich besonders über leckeren Proviant.

Rucksack rauf und los geht’s! Ob beim Wandern, Radfahren oder bei Ausflügen – über Proviant freuen sich alle. Doch wie bleibt alles frisch und knackig? Wir haben 5 Tipps für Sie.

Sommer, Sonne, Ausflugszeit: Eines der schönsten Dinge im Sommer ist endlich wieder raus ins Grüne zu können. Was Sie nicht vergessen sollten, sind gesunde Snacks – frische Luft macht ja bekanntlich hungrig! Doch was hält sich auch bei heißem Wetter gut und wie verpackt man es am besten? Hier kommen unsere Tipps, damit die leckere Pause knackig und frisch bleibt:

1. Statt Kühltasche: eisgekühlte Getränke

Anstelle einer Kühlbox können Sie auch kleine Plastikflaschen mitnehmen, die Sie zuvor zur Hälfte mit Wasser füllen und dann einfrieren. Mit der Zeit taut das Wasser auf und Sie können Ihren Durst mit frischem Eiswasser löschen.

2. Für Saures und Salziges keine Alufolie

Verpacken Sie sehr salzige und saure Lebensmittel wie rohe Schinken oder geschnittene Ananas nicht in Alufolie. Sie besteht aus Aluminium, das mit den sauren und stark salzigen Lebensmitteln reagieren und in die Nahrungsmittel übergehen kann. Eine einmalig erhöhte Aufnahme ist zwar unbedenklich, doch das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, die Aufnahme so gering wie möglich zu halten. Aluminium kann sich in unserer Lunge und dem Skelett anreichern. Deshalb ist die salzig/saure Pause besser in der Brotdose aufgehoben – auch aus ökologischer Sicht.

3. So bleiben Obst und Gemüse appetitlich

Beeren, Pfirsiche und Kirschen sind unterwegs ein leckerer und gesunder Snack. Aber sie werden auch schnell matschig. Am besten transportieren Sie das Obst in einer Dose, die Sie zusätzlich mit etwas Küchenkrepp ausstopfen – so wackelt nichts hin und her. Äpfel und Bananen nehmen Sie am besten im Ganzen mit, damit sie nicht braun werden. Dafür bleiben Paprika, Gurken und Möhren auch kleingeschnitten über Stunden frisch und enthalten besonders viele Vitamine und Mineralstoffe.

4. Damit Käse & Co. nicht zerlaufen

Belegte Vollkornbrote geben unterwegs reichlich Energie und lassen uns die körperlichen Anstrengungen beim Wandern oder Radfahren gut überstehen. Als Belag sind Hartkäse und geräucherter Schinken eine gute Wahl – auch bei heißem Wetter. Weniger geeignet: Weichkäse und Streichwurst, die bei hohen Temperaturen schnell zerlaufen. Schneiden Sie Sandwiches am besten gleich so zu, dass sie die Brotdose möglichst gut ausfüllen und nicht verrutschen. Unser Tipp: Den freien Platz mit Nüssen „auffüllen“, die uns ebenfalls auf gesunde Weise langanhaltend mit Energie versorgen.

5. Immer dicht: Gespülte Marmeladengläser

Selbst gemachte Smoothies sind ein erfrischender Snack für unterwegs. Aber die fruchtigen Energiebomben können schnell auslaufen. Garantiert auslaufsicher sind ausgespülte Marmeladengläser oder die Glas- oder Kunststoff-Verpackungen gekaufter Smoothies aus dem Supermarkt. So können Sie ihren Ausflug ohne fruchtige Überraschung im Rucksack genießen.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


Print Friendly, PDF & Email

Dunja Rieber

ist Ernährungswissenschaftlerin und schreibt seit 2018 für den LaVita-Blog. Ihr Grundsatz für eine gesunde Ernährung: Von allem ein bisschen, von nichts zu viel. Beim Kochen soll es frisch und möglichst ausgewogen sein - aber nicht zu aufwändig, denn im Alltag mit zwei kleinen Töchtern bleibt nicht viel Zeit, um lange in der Küche zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.