Rezepte
Schreibe einen Kommentar

2 Rezepte für den gesunden Blutdruck: Hibiskus-Eistee und scharfes Schoko-Bananen-Eis

Kühlender Hibiskus-Eistee mit Beeren

Hibiskustee auf Eis ist in der Karibik und in Südamerika aufgrund seiner erfrischenden und kühlenden Wirkung sehr beliebt. Interessant ist das Getränk vor allem auch für Menschen mit hohem Blutdruck: Den Hibiskusblüten wird ein positiver Einfluss darauf nachgesagt. Erste Studien konnten die Wirkung schon bestätigen. Angenehmer Nebeneffekt: Der Hibiskus-Eistee ist die perfekte Ergänzung zu unserem Schoko-Bananen-Eis oder anderen scharfen Speisen. Er eignet sich ideal um die Schärfe des Cayennepfeffers im Mund zu löschen.

Zutaten für 1 Tasse

1-2 EL Hibiskusblüten/-tee
50 g Heidelbeeren
50 g Himbeeren
200 ml Wasser
Eiswürfel

1-2 EL getrocknete Blüten bzw. Tee mit 200 ml heißem Wasser übergießen und ca. 5-8 Minuten ziehen lassen. Anschließend abkühlen lassen.

Eiswürfel ins Glas geben und mit dem abgekühlten Tee aufgießen. Zum Schluss Beeren nach Wahl dazugeben.

Am besten wirkt der Tee, wenn man ihn mehrmals täglich trinkt.

Darum hilft’s:

  • Hibiskus ist reich an sekundären Pflanzenstoffen wie Flavone, Flavonole, Anthocyane und Phenolsäure. Dadurch sagt man ihm eine blutdrucksenkende Wirkungen nach.
  • Antioxidantien aus Hibiskus und Beeren helfen die Blutgefäße vor Schäden durch oxidativen Stress zu schützen.

Schoko-Bananen-Eis mit Cayennepfeffer

Zutaten für 1 Portion

 90 g  Bananen
 3 TL  Kakaopulver
 2 MSP  Cayennepfeffer
 70 ml  kalte Kokosmilch

Die Bananen in Scheiben schneiden und in einem Gefrierbeutel für ca. 5 Stunden ins Gefrierfach geben.

Wenn die Bananenscheiben durchgefroren sind, das Kakaopulver zusammen mit der kalte Kokosmilch in den Mixer geben. Einige gefrorene Bananenstücke dazugeben und mixen. Nach und nach den Rest der Bananenscheiben zugeben. Wenn eine gleichmäßige cremige Masse entstanden ist, den Cayennepfeffer hinzugeben und nochmals kurz durchmixen. Anschließend das Eis mit dem Löffel in eine Schale oder Glas portionieren.

Darum hilft’s:

  • Kakao enthält wertvolle Flavonole und Phenole.
  • Bananen besitzen viel Kalium und Kaliumnitrat, die natürlichen Gegenspieler von Natrium (Kochsalz).
  • Cayennepfeffer enthält neben Carotinoiden, Vitamin C und wertvollen antioxidativen Substanzen auch Capsaicin. Capsaicin hat neben seinem scharfen Geschmack eine entspannende Wirkung auf die Blutgefäße, was den Blutdruck sinken lässt.

Patrick Trappentreu

Patrick Trappentreu

arbeitet bei LaVita als Koch und verwöhnt uns jeden Tag mit den köstlichsten Gerichten. Seine besondere Leidenschaft ist die mediterrane Küche. Hier auf dem Blog verrät Patrick seine besten Rezepte – immer frisch, gesund und extrem lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.