Ältere Beiträge, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Wäre „Mama“ ein Beruf – die tausend Rollen einer Mutter

Muttertag - ein Loblied auf die Mamas

Nur noch wenige Tage und es ist wieder Muttertag! In vielen Familien in Deutschland wird der Mama dann das Frühstück gemacht, Blumen schmücken den Küchentisch und viele Kinder zeigen ihre Dankbarkeit durch selbstgemalte Bilder oder Abspülgutscheine. Und auch wir möchten unsere Mütter feiern und danke sagen –  für die vielen Rollen, die sie oft in einer Person vereinen.

Natürlich könnte man kritisch anmerken, dass der Muttertag kein festgeschriebener Feiertag in Deutschland ist, sondern nur durch einen Konsens der Wirtschaftsverbände etabliert wurde – aber ist es denn so falsch, unseren Müttern einen Ehrentag im Jahr zu widmen? Wenn man sich einmal die vielen Aufgaben und Verantwortungen unserer Mamas ansieht, hätten sie dann nicht eher 365 Ehrentage im Jahr verdient?

Die Jobbeschreibung für eine Mutter würde in etwa so aussehen*:

Wir suchen eine Familienmanagerin in Vollzeit

Ihr Profil:

  • Gute Nerven, seelsorgerische Fähigkeiten, geringes Schlafbedürfnis, Fähigkeiten bei Geschwisterstreit als Mediatorin zu schlichten.
  • Sehr gute Kenntnisse in Psychologie, Säuglingspflege, Kinderbetreuung, Erste-Hilfe. Perspektivisch ist ein umfangreiches Wissen in sämtlichen Schulfächern zur Wissensvermittlung von Vorteil.
  • Affinität für Technik (Staubsauger, Bügeleisen, Geschirrspülmaschine, Waschmaschine etc.)
  • Gewissenhafter Umgang mit Ressourcen und gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden erwartet.
  • Faible für Raumgestaltung und Gartenpflege (Haus und Gartenpflege)

Ihre Aufgaben:

  • Tägliche Versorgung der Familie mit hochwertiger Nahrung, möglichst frisch zubereitet und stets abwechslungsreich und gesund.
  • Gestaltung des Freizeitprogramms mit Aktivitäten für jede Altersgruppe; Gern sehen wir hier Erfahrungen als Eventmanagerin, Entertainerin oder Animateurin.
  • Haus, Garten und Familienangehörige sind stets sauber und ordentlich zu halten.
  • Verantwortliche Organisation und Planung sämtlicher Termine aller Familienangehöriger, sowie Urlaubplanung, Gestaltung von Geburtstagen, Hol-und Bringdienste zu diversen Veranstaltungen (Führerschein und Fahrrad mit Kinderanhänger sind dringend erforderlich)

Wir bieten Ihnen:

  • Meistens liebevolle Kinder
  • Einen lebenslangen, unkündbaren Arbeitsplatz
  • Kein Gehalt, Taschengeld Verhandlungssache
  • Fast keinen Freizeitausgleich
  • Aber ganz viel Liebe!

Abgesehen von den zahlreichen Aufgaben und Verantwortungen einer Mutter, ist es natürlich die Liebe zu ihren Kindern, die eine Mama so einzigartig macht. Denn der einzige Mensch, der dich schon liebt, bevor du überhaupt auf der Welt bist, ist deine Mutter.

In diesem Sinne: Feiern wir unsere Mamas am Muttertag! Lasst uns sie verwöhnen, ihnen Gutes tun und eine Freude machen. Und am besten, wir vergessen auch an den anderen 364 Tagen im Jahr nicht, was wir ihnen zu verdanken haben!

Eine große deutsche Autofirma hat versucht, die Muttertags-Emotionen in einem kurzen Video festzuhalten – einen schönen Muttertag an alle Mamas und ihre Familien!

* im Original gefunden auf www.liliput-lounge.de

Merken

Merken

Christian John

Christian John

schreibt seit 2015 als Redakteur für LaVita. Als Kulturwissenschaftler und Anthropologe interessiert den jungen Familienvater nahezu alles, was den Menschen zum Menschen macht. Er liebt frische Luft, einsame Skitouren, Zeit mit seinen beiden Söhnen zu verbringen und gesundes Essen. Wenn er nicht für seine Familie und Freunde kocht, macht sich Christian Gedanken, wie er sein Häuschen ausbauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.