LaVita hautnah
Kommentare 15

LaVita-Studie jetzt weltweit veröffentlicht

Studie zur Bioverfügbarkeit von LaVita international veröffentlicht.

LaVita-Studie: Bioverfügbarkeit und präventiver Wert sind wissenschaftlich bewiesen

Nun ist es offiziell: Ende letzten Jahres ist die ausführliche, gedruckte Fassung der neuen LaVita-Studie erschienen. Titel der repräsentativen Studie „Bioverfügbarkeit einer flüssigen Komposition aus Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen bei gesunden Probanden“, erschienen im international anerkannten Wissenschaftsjournal Neuroendocrinology Letters.*

In dieser repräsentativen Studie wurden die Blutwerte von 107 Probanden vor sowie nach der 3- und 6-monatigen Einnahme von LaVita untersucht und ausgewertet. Primäres Ziel war, die Bioverfügbarkeit einzelner Stoffe innerhalb des Komplexes zu messen.

Verbesserung des Vitalstoffstatus

Das Ergebnis der Studie: Die Einnahme von LaVita führt zu einer langfristigen Verbesserung des Vitalstoffstatus. Die Werte aller gemessenen Vitalstoffe (einzige Ausnahme bildet das Spurenelement Kupfer, das sich im Verlauf der Messung unverändert zeigte) im Blut der Probanden verbesserten sich im Verlauf des Prüfzeitraums deutlich bis überwiegend hochsignifikant:

Vitamin B1 hochsignifikant erhöht
Vitamin B2 hochsignifikant erhöht
Niacin signifikant erhöht
Pantothensäure erhöht
Vitamin B6 hochsignifikant erhöht
Folsäure signifikant erhöht
Vitamin B12 hochsignifikant erhöht
Biotin hochsignifikant erhöht
Vitamin A signifikant erhöht
Vitamin E hochsignifikant erhöht
Vitamin K erhöht
Eisen signifikant erhöht
Selen hochsignifikant erhöht
Zink hochsignifikant erhöht
Chrom signifikant erhöht
Mangan erhöht
Kupfer unverändert
L-Carnitin hochsignifikant erhöht
Coenzym Q10 hochsignifikant erhöht
Beta-Karotin hochsignifikant erhöht

Vitalstoffe kommen in den Zellen an

Es bestätigte sich auch, dass die Gesundheitsstoffe in LaVita genau da ankommen, wo sie gebraucht werden: In den Zellen – dort, wo sich der Stoffwechsel des Menschen abspielt.

Wichtig:
Keiner der Werte bewegte sich dabei über den Optimalstatus, also die Grenze eines gesunden Normwerts hinaus, wodurch sich LaVita nachweislich auch für die tägliche Langzeiteinnahme empfiehlt.

Hoher präventiver Mehrwert durch LaVita

Da alle Probanden augenscheinlich gesund waren, zeigt das Ergebnis außerdem, dass hier nicht nur Mangelzustände ausgeglichen werden können, sondern auch der Ernährungsstatus von Gesunden verbessert wird. Das belegt eindrucksvoll, dass die regelmäßige Einnahme von LaVita – zusätzlich zu einer normalen Ernährung – langfristig einen hohen präventiven Mehrwert bietet.

Welche konkreten Effekte und Wirkungen dadurch für den Menschen entstehen, z. B. hinsichtlich

  • Immunsystem
  • Müdigkeit / Regeneration
  • Energie / Leistungsfähigkeit
  • Konzentration / Erinnerungsvermögen
  • Psyche & Nervensystem
  • Haut / Haare / Nägel

erfahren Sie hier auf unserer Homepage:
www.lavita.de/studienergebnisse.html

Warum ist diese Studie so einmalig?

Bislang ging man bei Multi-Vitalstoffpräparaten – ungeprüft – davon aus, dass eingenommene Vitalstoffe ins Blut aufgenommen und zur Zelle transportiert würden. Und dies, obwohl man weiß, dass sich viele Stoffe auch gegenseitig in ihrer Aufnahme behindern können, wie in der Studie erklärt wird. Somit war das Ergebnis am Anfang völlig offen, ob wirklich alle Stoffe in LaVita dem Organismus zu Gute kommen.

Ein wissenschaftlicher Beweis dafür wurde in der internationalen Studiendatenbank bislang nicht gefunden. Mit dieser Studie wurde nun weltweit erstmalig anhand des Prüfpräparats LaVita die Bioverfügbarkeit mehrerer einzelner Vitalstoffe innerhalb der komplexen natürlichen Komposition umfassend wissenschaftlich untersucht und nachgewiesen.

Entscheidend ist die Vielfalt der Vitalstoffe

Entscheidend für diese guten Ergebnisse sind nicht zuletzt die vielen gleichzeitig zur Verfügung stehenden Inhaltsstoffe und deren Zusammenwirken. Statt sich gegenseitig zu blockieren (wie aus anderen Studien mit einzelnen Stoffen bekannt ist), treten bei LaVita sehr starke Synergieeffekte bzw. Verstärkungseffekte auf, die sich auf die spezielle und einzigartige Zusammensetzung von LaVita zurückführen lassen. Studienleiter Professor Muss erklärt das so: „Die Studie belegt, wie wichtig bioaktive und naturbelassene sekundäre Pflanzenstoffe für die Aufnahme und Verwertung von Vitaminen und Mineralstoffen sind“ und ergänzt: „Die Ergebnisse sind natürlich nicht ohne weiteres auf andere Präparate übertragbar.“

* Muss C, Mosgoeller W, Endler T., Bioavailabilty of a liquid Vitamin Trace Element Composition in healthy volunteers, Neuro Endocrinol Lett. 2015 Sep 12;36(4):337-347

Hier geht’s zum Eintrag der Studie in der internationalen Wissenschafts-Datenbank

LaVita

LaVita

15 Kommentare
  1. Hans kallenbach sagt

    Hallo, LaVita, das war ja heute eine tolle Überraschung, als ich die Ergebnisse der Studie lesen konnte.Ich war voon Anfang an von LaVita überzeugt, weil ich die Wirkung körperlich und geistig spürte. Heimlich nenne ich den Vitaminsaft „Zaubertrunk“, denn er bringt mich
    täglich in die Spur. Mir ist beim Empfehlen oft Skepsis begegnet, aber diejenigen, die es probiert haben, waren angenehm überrscht. Ich freue mich mit dem Team von Lavita über
    die Bestätigung dessen, was ich darüber in der Werbung lesen konnte. Ich nhabe ja schon die Bestellzeit verkürzt, so dass ich hin und wieder mir ein zweites Glas genehmigen kann. Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen, Hans Kallenbach

    • LaVita
      LaVita sagt

      Vielen lieben Dank, Herr Kallenbach!

      Es freut uns sehr, dass sich unsere Studienergebnisse mit Ihren Erfahrungen decken und Sie so zufrieden mit LaVita sind.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,
      Ihr LaVita-Team

  2. Sabine Lehnert sagt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich interessiere mich sehr für euer Produkt laVita.
    Ich leide aber an Fructoseintolleranz und würde gerne wissen, ob sie Erfahrungen
    haben in Bezug auf die Vertäglichkeit von betroffenen Personen.
    Mit freundlichen Grüßen
    S. Lehnert

  3. Gerti Gast sagt

    Hallo LaVita -Team ,
    ich leide unter Diabetes II . Kann ich das Getränk auch forschriftmäßig einnehmen ?

    Frdl . Grüße
    Gerti Gast

    • LaVita
      LaVita sagt

      Hallo Gerti,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihr Interesse an LaVita.

      Ja, LaVita ist auch für Diabetiker hervorragend geeignet. Als Konzentrat aus 70 hochwertigen Lebensmitteln ist LaVita nicht mehr und nicht weniger als eine geballte gesunde Ernährung. Es enthält alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe – u. a. auch Chrom, welches wichtig zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels ist.

      Gerne beraten wir Sie dazu auch ausführlich telefonisch unter 0871 / 972 170.

      Herzliche Grüße,
      Ihr LaVita-Team

  4. Hertter sagt

    Sehr geehrtes Lavita Team,

    meine Kinder nehme regelmäßig Lavita ein und sind dadurch viel weniger krank. Auch ich würde gerne Lavita nehmen, leide aber unter Fruktoseintoleranz. Könnten Sie mir bitte Infos über Lavita und Fruktoseintoleranz schicken. Vielen Dank im Voraus! Mit freundlichen Grüßen Manuel

  5. Sabrina Drebes sagt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich würde auch sehr gerne ihr Produkt nehmen.
    Allerdings habe ich eine Fructoseunverträglichkeit. Haben Sie Erfahrungen damit wie die Verträglichkeit ist bei einer Fructoseintoleranz?

    Viele Grüße,
    Sabrina D.

  6. Helena Vogt sagt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe ebenfalls Interesse an LaVita und leide ebenso an einer Fructoseintoleranz. Es wäre nett, wenn Sie mir auch nähere Informationen per E-Mail zusenden könnten.

    Vielen Dank.

  7. Jessi sagt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    interessiere mich ebenso für LaVita und würde mich auch über weitere Informationen bezüglich Fructoseintoleranz freuen.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jessi

    • Cora Högl
      Cora Högl sagt

      Hallo Jessi,

      vielen Dank für Ihr Interesse an LaVita.
      Alle Informationen zum Thema Fructoseintoleranz und LaVita finden Sie ab sofort hier: http://www.lavita.de/blog/fructoseintoleranz

      Für Rückfragen stehen Ihnen gerne unsere Gesundheitsberater telefonisch unter 0871 / 972 170 zur Verfügung.

      Herzliche Grüße, Ihr LaVita-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.