Allgemein, Gesundheit
Kommentare 5

8 Hilferufe der Seele, auf die Sie hören sollten

Psychische Leiden wie Depressionen oder Burnout tauchen nicht plötzlich auf, sondern schleichen sich ins Leben. Umso bedeutender ist es, schon früh die Warnsignale unserer Seele zu erkennen und rechtzeitig zu handeln.

Seit einiger Zeit erkranken immer mehr Menschen an seelischen Leiden. Den Grund dafür sehen Ärzte und Forscher vor allem in unserer schnelllebigen Zeit: Wir nehmen uns kaum Zeit für Pausen, hetzen durch den Alltag, behalten unsere Probleme lieber für uns, als mit anderen darüber zu reden. Je früher wir nun die Warnsignale unserer Seele erkennen und entsprechend Gegenmaßnahmen ergreifen, desto besser. Wenn diese Beschreibungen auf Sie zutreffen, braucht Ihre Seele jetzt mehr Zuwendung von Ihnen!

1. Sie fühlen sich immer häufiger antriebslos und ziehen sich zurück

Müde und ausgelaugt fühlt sich jeder hin und wieder. Doch bleibt das Gefühl über lange Zeit oder tritt immer wieder auch tagsüber auf, wenn Sie eigentlich ausgeschlafen sein müssten, sollten Sie achtsam werden. Tipps, wie Sie sich auch im  Alltag einen kleinen Urlaub vom Stress gönnen können, finden Sie hier.

2. Sie schlafen schlecht

Sorgen und Ängste, die uns über den Tag belasten, verfolgen uns bis in die Nacht hinein. Fast immer führt das zu Schlafstörungen. Man unterscheidet zwischen Einschlafstörungen und Durchschlafstörungen. Von Einschlafstörung spricht man, wenn die Einschlafphase länger als 30 Minuten dauert. Besonders tückisch ist dabei, dass man sich durchaus sehr müde fühlt, aber dennoch nicht in den Schlaf findet.

Noch gravierender für Gesundheit und Wohlbefinden sind Durchschlafstörungen. Wer nachts häufig erwacht, kommt kaum in die erholsamen Tiefschlafphasen. Außerdem sinkt Studien zufolge bei Durchschlafstörungen der Spiegel des Glückshormons Serotonin. Halten Schlafstörungen darum über längere Zeit an, sollten Sie dem auf den Grund gehen. Hier finden Sie Tipps, wie Sie besser schlafen.

3. Sie empfinden keine Freude mehr an Dingen, die Ihnen immer Spaß gemacht haben

Hobbys sind dazu da, unser seelisches Gleichgewicht zu erhalten, uns auszugleichen und zu erfreuen. Egal ob Joggen, Kochen oder Malen: Wir gehen darin auf, vergessen die Zeit und vor allem unseren Alltagsstress. Doch kommt unser Seelenleben aus dem Gleichgewicht kann sich das ändern. Dinge, die uns immer ausgefüllt und auf die wir uns gefreut haben, werden auf einmal gleichgültig oder sogar zur Belastung.

Dabei ist ein Ausgleich zum Alltag sehr wichtig für unsere psychische Gesundheit. Finden Sie sich also nicht einfach damit ab, sondern versuchen Sie, sich mehr Zeit für sich selbst und für die schönen Dinge des Lebens zu nehmen.

4. Sie fühlen sich oft unsicher und hätten gern mehr Selbstbewusstsein

„Das schaffe ich eh nicht.“ „Ich habe immer Pech.“ „Niemand mag mich.“  Negative Gedanken und Glaubenssätze kreisen manchmal scheinbar unaufhaltsam in unseren Köpfen. Dabei entziehen sie viel Kraft und vor allem Selbstbewusstsein. Dann wirken diese Glaubenssätze wie eine sich selbst verwirklichende Prophezeiung und ziehen uns in eine Abwärtsspirale.

Doch es gibt einen Wege aus dieser negativen Spirale: Machen Sie sich Ihre negativen Gedanken bewusst und formulieren Sie sie positiv um – immer und immer wieder. Sie werden sehen, dass sich dadurch Ihre Art zu denken verändern lässt: hin zu mehr Selbstbewusstsein.

5. Sie legen keinen Wert mehr auf Ihr Äußeres, oder stylen sich im Gegenteil übertrieben auf

Sie legen plötzlich keinen Wert mehr auf Ihr Aussehen, obwohl Ihnen das immer wichtig war? Oder aber putzen Sie sich seit einiger Zeit extrem heraus, obwohl Ihnen Ihr Äußeres sonst nicht viel bedeutet hat? Beide Veränderungen können Anzeichen für ein seelisches Problem, zum Beispiel einer depressiven Phase sein und sollten ein Anstoß zum Nachdenken sein.

6. Sie leiden an Verdauungsproblemen wie Verstopfung

Unsere Psyche steht in engem Kontakt mit unserer Verdauung. Länger anhaltende seelische Belastungen können dazu führen, dass unsere Verdauung träge wird. Der Grund dafür sind Stresshormone, die zum Beispiel auch den Blutdruck in die Höhe treiben. Ziehen Sie daher bei Verdauungsproblemen wie Verstopfung immer auch einen psychischen Auslöser in Betracht. Wie Stress unsere Verdauung beeinflussen kann und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

7. Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen plagen Sie immer öfter

Auch Schmerzen wie Kopf- oder Rückenschmerzen können körperliche Reaktionen auf ein seelisches Ungleichgewicht sein. Das bedeutet aber in keinem Fall, dass die Schmerzen „nur eingebildet“ sind. Sie sind real und können zum Beispiel durch die veränderte Hormonlage oder auch muskulären Verspannungen entstehen.

8. Perfektionismus ist eine Ihrer Eigenschaften

Nobody´s perfect? Perfektionistische Menschen können das nicht akzeptieren. Sie streben nach Perfektion, sind nie wirklich mit ihrer Arbeit zufrieden und können sich sogar kleine Fehler nur schwer verzeihen. Das kostet viel Kraft und laugt auf Dauer aus. Perfektionistische Typen haben darum ein vielfach höheres Risiko seelisch zu erkranken, als andere.

Wenn Sie vermuten, selbst ein Perfektionist zu sein, sollten Sie dem auf den Grund gehen – Ihrer eigenen Gesundheit und Ihrem Glück zuliebe. Versuchen Sie sich immer wieder vorzusagen, dass Perfektion nicht existiert und wenn dann nur im Auge des Betrachters liegt. Außerdem kann man lernen, sich auf die positiven Dinge, anstatt auf negative, zu konzentrieren. Hier finden Sie eine Methode dafür.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,57 von 5 Punkten, basiernd auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


Print Friendly, PDF & Email

Cora Högl

Cora Högl

ist seit 2013 Redakteurin bei LaVita. 2016 machte sie die Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin (IHK). Privat liebt sie es gesund zu kochen - lässt sich aber auch sehr gerne bekochen. Die so gewonnene freie Zeit verbringt sie dann am liebsten mit ihren Hunden in der Natur oder im eigenen Garten.

5 Kommentare
  1. Ute Rosigkeit sagt

    Ich nehme schon seit einigen Monaten Lavita…
    Meine Haut ist glatter geworden…Seitdem keine Erkältung mehr…
    Leider haben sich meine Blutwerte nicht zum positiven verändert…Dirchschlafprobleme nach wie vor…Aber ich gebe nicht auf..
    Lg…Ute Rosigkeit

    • Dunja Schnelzauer sagt

      Hallo Ute,nimm doch mal Calmvalera von Hevert zusätzlich 😉
      Die fahren runter und sind natürlich,helfen mir persönlich sehr gut
      Ich fühle mich mit Lavita besser,eine gesunde Ernährung,etwas Bewegung an der frischen Luft und eine positive Grundeinstellung gehört natürlich auch dazu.
      Auch wenn es nicht immer so einfach ist 🙂
      LG Dunja Schnelzauer

  2. Eileen sagt

    Danke für diesen ausführlichen Artikel! Nach einigen schweren OPs bekam ich LaVita empfohlen und habe innerhalb von ca. 2-3 Wochen eine stete Verbesserung meines Allgemeinbefindens beobachten können. Insgesamt fühle ich mich seitdem belastbarer, gesünder, meine homöopathischen Mittel können schneller wirken, da meine Zellen ja bestens mit allen wichtigen Stoffen versorgt sind.
    Ich bin sehr dankbar dafür, dass es LaVita gibt – samt den Menschen, die dahinter stehen!
    Alles Liebe und Gute und weiterhin viel Freude am Leben und an Ihrer Arbeit 🙂

    • Cora Högl
      Cora Högl sagt

      Liebe Eileen, ganz lieben Dank für diese schöne Rückmeldung. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit!

      Herzliche Grüße, Cora

  3. Sieger Sabine sagt

    Ich nehme schon drei Jahr La Vita, habe das Hashimota syndrom und schon viele Operationen.Nur noch eine Niete Tumor OP und letztes Jahr noch eine Galleninfektion mit Seppsis. Fünf Monate konnte ich nur Suppe und leichten Haferbrei Essen, habe 16kg abgenommen. Drei mal am Tag habe ich La Vita genommen und vertragen. Die Ärzte in Tübingen fragten mich was ich tun würde das meine Blutwerte so perfekt seien obwohl ich mich nicht richtig ernähre… Tja ganz klar La Vita hat mir geholfen schnell gesund zu werden..
    Ich Danke ihnen für diesen wertvollen und tollen
    Saft des Lebens
    Oh meine ganze Familie nimmt La Vita und in der Zwischenzeit auch Freunde von uns.
    Alles liebe für sie ihre Familie Sieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.