Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Gebratene Forelle auf Spargel-Bärlauch-Ragout und Nusskartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

4 Forellen
500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
2 Eigelb
3 EL Mehl
2 EL Butter
600 g Kartoffeln (Neue oder Drillinge)
100 g Haselnüsse
200 ml Sahne
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl, Muskat, Bärlauch, Paprika

Zubereitung:

Spargel waschen und den weißen Spargel schälen. Topf mit Wasser aufstellen, die weißen Spargelschalen hinzugeben, so dass die Schalen mit Wasser bedeckt sind. 1/2 TL Salz, 1 EL Zucker und 1/2 Zitrone in Scheiben dazugeben und kurz aufkochen.

Anschließend die Spargelschalen und Zitronenscheiben aus dem Wasser nehmen und darin den Spargel knackig kochen.

Nach ca. 3-5 Minuten (je nach Dicke) den Spargel aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen.

Den übrigen Spargelfond passieren und beiseite stellen. Den Topf mit Butter erhitzen, das Mehl hinzugeben und leicht anschwitzen.

Den Spargelfond dazugeben und für ca. 10 Min. leicht köcheln (nicht anbrennen) lassen. Dann die Sahne hinzugeben und gut verrühren. Danach den Topf von der Platte nehmen und das Eigelb einrühren. Anschließend nicht mehr aufkochen lassen.

Den Spargel diagonal in kleine Stücke schneiden und in die Soße dazugeben.

Kartoffeln waschen, in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben und köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind, abschütten, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Anschließende die Haselnüsse darüberstreuen und durchschwenken.

Den Fisch waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika würzen (innen und außen) und auf der Hautseite leicht mehlieren.

Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Forelle bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten anbraten.

Zum Schluss noch etwas Bärlauch klein schneiden und in das Spargelragout geben.
Alle Beilagen abschmecken und zusammen mit der übrigen halben Zitrone anrichten.

Guten Appetit!

 

Merken

Patrick Trappentreu

Patrick Trappentreu

arbeitet bei LaVita als Koch und verwöhnt uns jeden Tag mit den köstlichsten Gerichten. Seine besondere Leidenschaft ist die mediterrane Küche. Hier auf dem Blog verrät Patrick seine besten Rezepte – immer frisch, gesund und extrem lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.