Glücklich, fit und gesund - ein neuer Report zeigt, dass es nur 9 % der Deutschen so geht.

Warum wir ungesünder leben als wir glauben – neuer Gesundheits-Report 2018

Leben Sie gesund? Der Gesundheits-Report 2018 sagt: Die Deutschen schätzen sich viel gesünder ein als sie sind - wirklich gesund leben jedoch weniger als zehn Prozent!

von Dunja Rieber

Was glauben Sie, wie gesund leben Sie?

Wenn Sie ihren Gesundheitszustand als gut einschätzen, geht es Ihnen so wie der Mehrheit der Deutschen. Doch Selbstwahrnehmung und Realität klaffen offenbar weit auseinander: Unser Bauchgefühl mag in vielen Lebensbereichen ein guter Ratgeber sein – in Bezug auf unsere Gesundheit täuscht uns unser Empfinden.

Wirklich gesund leben weniger als 10 Prozent

Das ist das ernüchternde Ergebnis des aktuellen Gesundheits-Reports der Krankenkasse DKV. Unter Federführung von Prof. Dr. Ingo Froböse, dem Leiter des Zentrums für Gesundheit an der Deutschen Sporthochschule Köln, wurden bereits zum fünften Mal bundesweit über 2800 Frauen und Männer befragt. In die Bewertung eingeflossen sind die fünf Gesundheitsbereiche körperliche Aktivität, Ernährung, Alkohol, Rauchen und Stress.

Das wenig erfreuliche Fazit: 61 Prozent aller Befragten stufen ihren Gesundheitszustand als gut oder sogar sehr gut ein. Tatsächlich sind es laut DKV-Studie aber nur 9 Prozent, die dies von sich behaupten können und sich gesund ernähren und ausreichend bewegen.

So sieht es in den verschiedenen Bundesländern aus:

Wo die gesündesten Menschen wohnen.

Infografik zum Ausdrucken

Immerhin: Ältere Menschen über 65 Jahre leben gesünder als jüngere. Frauen führen eher einen gesunden Lebensstil als Männer. 79 Prozent aller Befragten sind Nichtraucher – so viele wie nie zuvor.

Schlechtes Essen, gestresst und immer müde

Doch das bleibt ein Wehrmutstropfen. Denn das Ergebnis des Reports ist das schlechteste, das bisher ermittelt wurde:

  • Bewegung – Deutschland sitzt sich krank: Hier hapert es am meisten. Nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO sollte sich jeder pro Woche mindestens 150 Minuten moderat bewegen z. B. flott spazieren gehen oder  75 Minuten intensiv Sport treiben. Das schaffen jedoch nur 43 Prozent der Deutschen. Jeder Zehnte bewegt sich nie länger als 10 Minuten am Stück! Und an einem normalen Werktag sitzen wir rund 7,5 Stunden – davon 2 Stunden vor dem Fernseher. Eindeutig zu viel!
  • Gesunde Ernährung – essen was schmeckt: Nur 48 Prozent geben an auf eine gesunde Ernährung zu achten. Nicht klar ist jedoch, wie viele es schaffen, dies auch in die Tat umzusetzen. Denn wir alle wissen zwar, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist – allerdings bleibt es meist bei der Theorie. Wer schafft es wirklich, die empfohlenen fünf Portionen Gemüse und Obst zu essen? Stress, Kinder, Arbeit – jeder kann wahrscheinlich an sich selbst beobachten, dass man sich nur selten so gesund ernährt wie man es möchte. Oft greift man doch zu leeren Kalorien wie hellen Nudeln, Gebäck oder Pizza, die häufig den Hauptanteil der Ernährung ausmachen und so gut wie keine Vitamine und Spurenelemente enthalten.
  • Alkohol: 82 Prozent der Deutschen trinken nicht oder nur gelegentlich Alkohol. Aber: 18 Prozent übertreiben es und schauen häufig zu tief ins Glas.
  • Stress – überlastet, einsam und müde: Knapp die Hälfte aller Deutschen fühlt sich gestresst. Und gegen Ende der Arbeitswoche nimmt der Stress immer mehr zu. Neben dem Arbeitsalltag gehört schlechter Schlaf zu den am häufigsten genannten Stressbelastungen. Als weitere Auslöser wurden psychische Belastungen (12 Prozent) und Krankheit (11 Prozent) sowie Streit und Konflikte (7 Prozent) genannt. Auch Einsamkeit ist ein immer größer werdendes Problem, gerade bei Senioren.
Unser Tipp: Was unserer Gesundheit gut tut, ist kein Geheimnis. Regelmäßig bewegen, mehr innere Ruhe finden und sich bewusst ernähren – dann fühlen Sie sich nicht nur gesund, sondern leben auch so. Aber: Versuchen Sie in diesen Punkten ehrlich zu sich zu sein und hinterfragen Sie immer mal wieder, wie viel Gutes Sie sich tatsächlich tun.

Hier haben wir für Sie einige Tipps, wie Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Gesundheit tun können:

Sie sitzen viel am Schreibtisch und sind abends zu müde für Sport? Hier haben wir für Sie einige Tipps, wie Sie auch während des Sitzens immer in Bewegung bleiben.

Auch schlechter Schlaf ist ein häufiger Stress-Auslöser. Mehr darüber wie die Ernährung auf den Schlaf Einfluss nimmt, erfahren Sie hier. 

Sie möchten sich besonders um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden kümmern? Mit LaVita können Sie Ihre Ernährung auf eine einfache und natürliche Weise optimieren – jetzt in der kalten Jahreszeit auch gerne zweimal täglich!

Alle Infos zum DKV-Report 2018 finden Sie hier.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,52 von 5 Punkten basierend auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 


Print Friendly, PDF & Email

Dunja Rieber

ist Ernährungswissenschaftlerin und schreibt seit 2018 für den LaVita-Blog. Ihr Grundsatz für eine gesunde Ernährung: Von allem ein bisschen, von nichts zu viel. Beim Kochen soll es frisch und möglichst ausgewogen sein - aber nicht zu aufwändig, denn im Alltag mit zwei kleinen Töchtern bleibt nicht viel Zeit, um lange in der Küche zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Empfehlung der Redaktion

Die wichtigen Spurenelemente Mangan, Molybdän und Kupfer stecken z. B in Haferflocken.
10. Dezember 2018 Kommentare: 0

Unterschätzt: So wichtig sind Mangan, Kupfer und Molybdän

von Dunja Rieber
Diese Spurenelemente sind kaum bekannt, aber dennoch groß in der Wirkung. Und sie stecken in diesen Naturprodukten!
Zum Artikel >
DIe Ernährung ist ein wichtiger Teil der Therapie bei Rheuma.
3. Dezember 2018 Kommentare: 2

Rheuma: Richtig essen, weniger Schmerzen

von Dunja Rieber
Die richtige Ernährung ist laut Rheuma-Liga ein wichtiger Teil der Therapie um Entzündungen zu lindern. Was Sie bei Rheuma essen sollten.
Zum Artikel >
Mit dieser Anleitung lässt sich eine Darmsanierung leicht in den Alltag integrieren.
20. November 2018 Kommentare: 1

Darmsanierung: Die besten Methoden für zu Hause

von Dunja Rieber
Viele Patienten fühlen sich nach einer Darmsanierung besser. Kein Wunder: Der Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit und eine Darmsanierung kann helfen, die natürliche Balance im Dar...
Zum Artikel >