Anwendung, FAQs

Was Sie über den LaVita-Saft noch wissen müssen

Preis, Anwendung, Geschmack, Lagerung, Haltbarkeit

Viel fürs Geld: Nur 1.- Euro am Tag

Bei Einnahme von 10 ml pro Tag reicht eine 500-ml-Flasche LaVita zum Preis von 50.- Euro für 50 Tage. Das entspricht einem Tagespreis von nur 1.- Euro.

Einnahme & Dosierung

LaVita sollte täglich und regelmäßig eingenommen werden, damit es seine volle Wirkung entfalten kann. Die im Normalfall empfohlene Tagesdosis liegt bei 10 ml LaVita-Konzentrat (entspricht 1 Esslöffel) pro Tag. Während der ersten drei Monate sowie in Zeiten besonderer Belastungen (z. B. Stress, Schwangerschaft, Krankheiten, Medikamenteneinnahme) oder nicht optimaler Ernährung, bei Alkoholkonsum und für Raucher empfehlen wir eine Optimalversorgung von täglich 2 x 10 ml LaVita .

Wann?
Die in LaVita enthaltenen Vitalstoffe werden zu jeder Tageszeit sehr gut vom Körper aufgenommen, daher gibt es keine genaue Empfehlung zur Einnahmezeit. Viele unserer Kunden trinken es am Morgen – vor, zu oder nach dem Frühstück und/oder ein weiteres Mal am Nachmittag. LaVita kann unabhängig von einer Mahlzeit eingenommen werden, da die fettlöslichen Vitalstoffe durch die in LaVita integrierten pflanzlichen Öle sehr gut aufgenommen werden können.

Wie?
Verdünnen Sie für Ihre Basisversorgung täglich 1 x 10 ml LaVita (= 1 Esslöffel) mit ca. 50-100 ml stillem Wasser, je nach Geschmack. Sie können Ihr LaVita auch gerne eingerührt in Ihren Joghurt oder Ihr Müsli genießen.

Kann ich LaVita auch meinen Kindern geben?

Kinder bis 6 Jahre nehmen 5 ml (= 1 Teelöffel). Für Kinder ab 6 Jahren gelten die Empfehlungen für Erwachsene.

Hinweis für Allergiker, bei Unverträglichkeiten

LaVita ist glutenfrei und laktosefrei. Es enthält keine künstlichen Süß-, Farb- oder Geschmacksstoffe. Ohne Gentechnik.

Kaffee & LaVita: Kann ich LaVita beim Frühstück zum Kaffee trinken, oder sollte ich eine kurze Pause einhalten?

(Diese Frage taucht im Zusammenhang mit dem Ruf von Kaffee als Vitamin-B-Räuber auf.)

Es spielt keine Rolle, ob Sie LaVita zum Kaffee einnehmen. Ein zeitlicher Abstand ist nicht nötig. Die Aufnahme der Vitalstoffe wird davon nicht beeinflusst.

Erklärung:
Der Genuss von Kaffee, vor allem von viel Kaffee, verbraucht in der Tat B-Vitamine. Ebenso wie der Genuss von schwarzem Tee, Alkohol oder auch Stress.
Falsch ist aber, dass Kaffee die B-Vitamine unwirksam macht, wenn sie z. B. im Magen zusammentreffen.
Richtig ist, dass der Stoffwechsel verstärkt B-Vitamine (u.a. auch Vitamin B6) beim Abbau von Koffein verbraucht. Wer sehr viel Kaffee oder schwarzen Tee trinkt, sollte besonders auf seine tägliche Vitalstoffversorgung achten und ggf. die LaVita-Dosis erhöhen.

Geschmack

LaVita schmeckt angenehm fruchtig. Das ist nicht nur unsere Meinung, sondern auch die unserer Kunden. Immer wieder hören wir: „Wenn ich gewusst hätte, dass Ihr Konzentrat so gut schmeckt, hätte ich es schon viel früher bestellt.“

Lagerung

Um alle Vitalstoffe des Naturprodukts optimal zu schützen, sollte LaVita kühl und dunkel gelagert werden. Nach dem Öffnen gehört LaVita in den Kühlschrank.

Haltbarkeit

Ungeöffnet hält LaVita bei Lagerung unter 18° Celsius ca. 6-7 Monate, geöffnet etwa 3 Monate im Kühlschrank. Unser Mindesthaltbarkeitsdatum ist bewusst sehr knapp bemessen. Innerhalb dieser Zeiträume garantieren wir erstklassige Frische bei kühler und dunkler Lagerung.

Warum ist der LaVita-Saft geöffnet so lange haltbar?
  1. LaVita ist ein Saft-Konzentrat! Durch das Entziehen von Wasser wird Mikroorganismen, die eventuell nach dem Öffnen in die Flaschen gelangen können, der wichtigste Nährboden zur Vermehrung genommen.
  2. Durch den Mix unzähliger Antioxidantien konserviert sich LaVita praktisch selbst. Das sind vor allem antioxidative Vitamine, milchsauer vergorene Säfte und nicht zuletzt die unzähligen hochaktiven sekundären Pflanzenstoffe. In der Natur wirken diese Stoffe als Schutz für die Pflanzen vor Angriffen von Keimen und Verderb. Diese Eigenschaft haben Sie auch im Saft.