Das Immunsystem – was es stärkt, was es schwächt

So wirken Umweltfaktoren & Raumklima, Lebensweise, Ernährung und andere Faktoren auf Ihr Immunsystem


Das schwächt Ihr Immunsystem ( – ):

Umweltfaktoren & Raumklima:

( – ) Trockene Heizungsluft (Gegenmaßnahme: Luftbefeuchter, feuchte Tücher, etc.)
( – ) Unbelüftete Räume (Gegenmaßnahme: regelmäßig Stoßlüften)
( – ) Wand-Schimmel, Lackabdampfungen
( – ) Feinstaub (wenn möglich: Viel befahrene Straßen mit Fahrrad oder zu Fuß umgehen)

Lebensweise:

( – ) Stress, zu wenig Entspannungsphasen
( – ) Nikotin (auch Passivrauchen)
( – ) übermäßiger Alkoholgenuss
( – ) Schlafmangel (regelmäßig weniger als 7 Stunden pro Tag)

Ernährung:

( – ) Zucker, Weißmehlbackwaren und andere “leere” Kohlenhydrate
( – ) Fastfood, Fertiggerichte
( – ) Zusatzstoffe, zu viel Salz

Weitere Faktoren:

( – ) Alter (das Immunsystem wird naturgemäß mit zunehmendem Alter schwächer)
( – ) Übergewicht
( – ) Medikamenteneinnahme

Das stärkt Ihr Immunsystem ( + ):

Lebensweise:

( + ) Regelmäßige Bewegung (Sport, Walking, Spaziergänge etc.)
( + ) Täglicher Aufenthalt an der frischen Luft
( + ) Regelmäßige Entspannung, mit sich selbst ins Reine kommen

Ernährung:

( + ) Essen Sie abwechslungsreich & bunt, mit allen Vitalstoffen, Ballaststoffen
( + ) Verwenden Sie wenig, dafür hochwertiges Fett (kaltgepresste Pflanzenöle), wenig Zucker
( + ) Täglich 2 Liter trinken (optimal: Wasser, Kräuter- und Früchtetee haben keine Kalorien)
( + ) Täglich LaVita (1-2 mal 10 ml)

Sonstiges:

( + ) Abhärten mit kalten Wadengüssen nach Dusche oder Bad
( + ) Saunagänge
( + ) Kurz barfuß im Freien laufen oder ein paar Sekunden barfuß durch den Schnee wecken die Lebensgeister und härten ab.
( + ) Auch kurze Aufenthalte im Freien (Gang zum Briefkasten, zum Bäcker um die Ecke etc.) ohne Jacke härten ab.

 weitere Informationen über das Immunsystem