Ernährung

Gesunde Ernährung – weit mehr als nur satt werden

gesunde Ernährung Wie ernähre ich mich richtig? Diese „einfache“ Frage ist hierzulande eine der umstrittensten Fragen. Unzählige Experten aus Ernährungswissenschaft, Medizin, Fitness und Prävention diskutieren seit Jahrzehnten über das richtige Konzept.

In der Zwischenzeit haben die Deutschen wieder deutlich an Brustumfang und Taille zugelegt. Gleichzeitig ist Deutschland aber nicht optimal mit Vitalstoffen versorgt. So das Ergebnis einer aktuellen nationalen Verzehrsstudie.

90 % sind mangelhaft versorgt

Nach Einschätzung der DGG (Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge) sind mehr als 90 % der Menschen in den Industrienationen mit Vitalstoffen unterversorgt. Das Problem ist durchaus ernst zu nehmen: Wissenschaftler der Harvard Universität in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) fanden heraus, dass bereits eine leichte Unterversorgung mit Vitalstoffen das Risiko für chronische gesundheitliche Probleme erhöht. Die Begleiterscheinungen: ein geschwächtes Immunsystem und Unlustgefühle durch Übersäuerung und Konzentrationsschwäche.

Überernährt und trotzdem unterversorgt?

Wie passt das zusammen? In diesem Punkt ist sich die Fachwelt einig: Zu wenig Bewegung und keine ausgewogene Ernährung: Weißes Mehl und Zucker statt Vollkornprodukte, versteckte Fette statt hochwertige Pflanzenöle, schnelle Imbisse und industriell erzeugte Fertiggerichte statt Selbstgekochtes mit frischen und natürlichen Zutaten (am besten saisonal, regional und ökologisch).

Vitalstoffbedarf ist gestiegen

Dazu kommt in vielen Fällen ein gestiegener Vitalstoff-Bedarf – meist verursacht durch Stress und dauerhafte psychische Belastung, körperliche Anstrengung, Medikamenteneinnahme, persönliche Sünden wie Nikotin und zu viel Alkohol aber auch Umweltfaktoren wie Feinstaub und andere Gifte, mit denen unser Körper täglich fertig werden muss.

Vitalstoffergänzung ist sinnvoll

Unter all diesen Umständen ist eine natürliche Vitalstoffergänzung höchst sinnvoll. Nach Meinung von Vitalstoffwissenschaftlern sollte sie komplex (nicht einzelne Stoffe, sondern eine breite Vitalstoff-Palette), natürlich (ohne synthetische Zusätze, ohne Gentechnik) und für den Organismus gut verwertbar sein (flüssige Form).

Darum LaVita

LaVita erfüllt alle diese Voraussetzungen und noch einiges mehr. Das Konzentrat wird aus über 50 reif geernteten und schonend verarbeiteten Obst-, Gemüse- und Kräutersorten, pflanzlichen Ölen, Aloe Vera, Stutenmilch und weiteren wertvollen Lebensmitteln hergestellt. Sein Vitalstoffgehalt entspricht dabei den Empfehlungen der orthomolekularen Medizin. LaVita kann deshalb die passende Antwort auf die „einfache“ Frage nach einer umfassenden und alltagstauglichen Vitalstoffversorgung in der heutigen Zeit geben.