So entstand LaVita

Die meisten verbinden den Namen Gerd Truntschka erst einmal mit Eishockey. Was nur wenige wussten: Der langjährige Kapitän der Nationalmannschaft hatte schon als Eishockeyprofi (1975-1994) eine zweite Leidenschaft. Bereits als junger Spieler beschäftigte er sich intensiv mit Ernährung und deren Einfluss auf Leistungsfähigkeit, Immunsystem und Konzentration.

Damals, in den frühen 1980er Jahren waren die Themen Sporternährung und Nahrungsergänzung noch in den Kinderschuhen. Truntschka störte sich an der Konzeptlosigkeit dieser Zeit. Mal stand Vitamin C im Mittelpunkt, dann plötzlich Magnesium und ein paar Wochen später war es Carnitin usw. Er suchte schon damals nach einer ganzheitlichen Lösung.

Ernährungspläne für die Mannschaft

Gerd Truntschka vertiefte sich immer weiter in das Thema. Er begann, die Ernährungspläne für die Trainingslager zu gestalten und beriet seine Mitspieler in Sachen Nahrungsergänzung. Auch er selbst ergänzte seine Ernährung konsequent mit Vitaminen, Mineralstoffen & Co. In dieser Zeit entwickelte sich auch seine Vision: Da die perfekte Vitalstoffergänzung auf dem Markt nicht zu finden war, wollte er sie eines Tages selbst schaffen. Ein Produkt, das alle Vitalstoffe enthält in einer Menge und Mischung, die der Körper am besten verwerten kann.

Gerd Truntschkas Vision einer flüssigen Vollwerternährung

 

Truntschka

  • Vitalstoffe aus der Natur

    Dabei kam er immer mehr zu dem Schluss, dass der Körper alle Vitalstoffe möglichst gleichzeitig benötigt. Und er erkannte, dass die Vitalstoffe möglichst aus der Natur stammen sollten. Alle Vitalstoffe – das bedeutet vor allem Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und weitere Stoffe wie Carnitin und Coenzym Q10.

  • Saft statt Pillen, Gesundheit statt Krankheit

    Dass Pillen und Tabletten nicht die Lösung sein können, wurde ihm später noch klarer. Seine damals kleine Tochter brachte ihn darauf, als sie ihn beim Frühstück spontan fragte „Papa, bist Du krank, weil Du soviele Pillen nehmen musst?“ Diese einfache Frage war gleichzeitig die Geburtsstunde von LaVita als Saftkonzentrat. Denn ihm wurde klar: Nahrungsergänzung muss das Gefühl von Gesundheit vermitteln, nicht ein Gefühl von Krankheit.

  • Zeit für die Umsetzung der Vision

    Mit seinem 8. Meistertitel, nach vier Olympiaden, mit 477 Bundesliga-Toren und einer bis heute unerreichten Zahl von 943 Torvorlagen beendete Gerd Truntschka 1994 im Alter von 36 Jahren seine Eishockey-Profikarriere. Jetzt war es Zeit, sich seiner Vision hinzugeben. Die Entwicklung seiner perfekten Vitalstoffergänzung für jedermann, so wie er sie sich immer gewünscht hatte.

Truntschkas Zauberformel

Natur + Wissenschaft = Gesundheit

Das Rezept dazu sollte einfach sein. Und es lag für Truntschka schon längst auf der Hand. Um ein perfektes Gesundheitsprodukt zu schaffen, mussten Natur und Wissenschaft in Einklang gebracht werden. Zusammen mit einem hochkarätigen Expertenteam und dem aktuellen Wissensstand aus der Fachliteratur ergaben sich sieben Hauptkriterien, die das neue Produkt erfüllen sollte:

  • es sollte rein natürlich sein (ohne synthetische Zusätze, Süßstoffe etc.)

  • es sollte das breite Spektrum der Vitamine, Mineralien, Spuren-
    elemente, sekundären Pflanzenstoffe, Carnitin, Coenzym Q10, Enzyme und Aminosäuren abdecken

  • die Dosierung der Vitalstoffe sollte sich nach den Empfehlungen der Vitalstoffwissenschaft (orthomolekulare Medizin) richten

  • es sollte eine breite Kräutermixtur enthalten aufgrund ihrer entgiftenden und entsäuernden Wirkung

  • und schließlich sollte es auch noch schmecken, so dass es auf angenehme Weise in den Alltag integriert werden kann

  • es sollte aus hochwertigen Lebensmitteln hergestellt werden, weil nur so das natürliche Zusammenspiel der Vitalstoffe optimal genutzt wird

  • es sollte flüssig sein, ein Saftkonzentrat, um die Vitalstoffe bereits über die Mundschleimhäute aufnehmen zu können

Nachdem die Kriterien bestimmt waren, galt es nun, die richtigen Zutaten in der richtigen Kombination zu finden. Das war die Zeit des Experimentierens, des Messens und Untersuchens. 1999 war das Ergebnis perfekt: Ein orangefarbenes Saftkonzentrat erfüllte all diese Vorgaben.

Auch in wissenschaftlichen Untersuchungen erzielte es herausragende Ergebnisse. Besonders auffällig war die Lebendigkeit des Konzentrates, die von den Wissenschaftlern immer wieder attestiert wurde. Diese Lebendigkeit sollte sich auch im Namen des Saftes widerspiegeln: LaVita (das Leben).

15 Jahre LaVita, nur ein Produkt

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

seit 15 Jahren konzentrieren wir uns ausschließlich auf ein Produkt, unser Naturelexier LaVita.

Das hat schon manchen Marketingexperten irritiert und schon mancher Vertriebsprofi hat darüber den Kopf geschüttelt.
Doch genau das ist der Kern unserer Philosophie:

Denn egal ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener, Frau oder Mann, Senior, Manager oder Leistungssportler - wir alle brauchen eine vollwertige, abwechslungsreiche und möglichst natürliche Ernährung. Das ist meine feste Überzeugung. Und in diesem Punkt sind sich alle Wissenschaftler einig, egal welcher aktuellen Ernährungstheorie sie auch angehören.

Nur so erhält der Mensch alle Gesundheitsstoffe, die der Stoffwechsel, das Immunsystem und der gesamte Organismus benötigen.
Und das in sinnvoller und physiologischer Zusammensetzung und Dosierung. Ich bin überzeugt, dass Körper und Geist heute nur mit einer richtigen Ernährung optimal für ihre täglichen Aufgaben gerüstet sein können.

Leider lässt unsere moderne Lebensweise diese optimale  Ernährungsweise, auf die wir schon seit der Steinzeit genetisch gepolt sind, kaum zu. Die Realität: Weißes Mehl und Zucker statt Vollkornprodukte, versteckte Fette statt hochwertige Pflanzenöle, schnelle Imbisse und industriell erzeugte Fertiggerichte statt Selbstgekochtes mit frischen und natürlichen Zutaten (am besten saisonal, regional und ökologisch). Dazu kommt in vielen Fällen ein gestiegener Vitalstoff-Bedarf – meist verursacht durch Stress und dauerhafte psychische Belastung, körperliche Anstrengung, Medikamenteneinnahme, persönliche Sünden wie Nikotin und zu viel Alkohol aber auch Umweltfaktoren wie Feinstaub und andere Gifte, mit denen unser Körper täglich fertig werden muss.

LaVita kann und soll eine ausgewogene Ernährung nicht ersetzten. Ebenso wenig kann es Bewegung und Entspannung ersetzen. Aber LaVita liefert die passende Antwort auf die „einfache“ Frage nach einer umfassenden und alltagstauglichen Vitalstoffversorgung in der heutigen Zeit. Und es kann dazu beitragen, dass ein gesunder Lebensstil spürbar wird.

Das Konzept von LaVita beruht auf dem Wissen, dass sich viele Vitalstoffe gegenseitig benötigen. Das hat die Natur so vorgegeben. Keine Obstsorte besitzt nur ein oder zwei Vitamine, keine Gemüsesorte nur ein Spurenelement. Im Gegenteil – jede einzelne Sorte besitzt tausende verschiedene Stoffe, deren Wechselwirkungen bis heute noch nicht endgültig erforscht sind.

Deshalb ist es meiner Meinung nach weder nötig noch sinnvoll, ein Vitaminprodukt A für das Immunsystem, ein Produkt B für die geistige Leistungsfähigkeit, ein Produkt C für die Schwangerschaft oder ein Produkt D für gesunde Haut, Haare und Nägel zu produzieren. Diese Liste kann beliebig verlängert werden.

Denn wenn der menschliche Organismus mit allen Vitalstoffen optimal versorgt ist, dann hat er in jeder Lebenssituation all das, was er für ein reibungsloses Funktionieren des Stoffwechsels, das Immunsystem, Psyche, Konzentration und Leistungsfähigkeit sowie seine Haut, Haare und Nägel braucht.

Aus diesem Grund konzentrieren wir uns nur auf ein Produkt. LaVita ist eine komplexe, konzentrierte Vollwerternährung aus hochwertigen Lebensmitteln und kein synthetisches Vitaminergänzungsprodukt

LaVita ist das Beste aus der Natur, schonend zu einem Vitalstoffelexier verarbeitet.

 

 

Ihr Gerd Truntschka

Wir sind das LaVita-Team

Wir sind das LaVita-Team

0871 - 972 170

  

unter dieser Nummer nehmen wir Ihre Bestellungen entgegen und sind gerne für Sie da, wenn Sie Fragen und Anregungen haben.

Besonders wichtig ist uns die persönliche Beratung unserer Kunden.
Dafür stehen wir Ihnen als bestens ausgebildetes Team aus Vitalstoffberatern und Ernährungsexperten gerne zur Verfügung.

Unsere Geschäftszeiten:

Mo-Do: 8-17 Uhr

Fr: 8-15 Uhr

Oder schreiben Sie uns eine E-­Mail an info@lavita.de
Wir freuen uns auf Sie!

Die LaVita GmbH

Die LaVita GmbH

Ein Familienunternehmen aus Bayern seit 1999

Der Firmensitz des mittelständischen Familienunternehmens befindet sich im niederbayerischen Kumhausen bei Landshut. Firmengründer und Entwickler von LaVita ist Gerd Truntschka, der langjährige Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Zusammen mit seiner Frau Silke, Tochter Sarah und Schwiegersohn Ertan leitet er die Geschicke des Familienunternehmens. Auch Bruder Bernd, ebenfalls ehemaliger Eishockey-Nationalspieler und langjähriger Manager des EV Landshut, ist seit 2012 Teil der Firma.